Kalender

Der aktuelle Kalender enthält alle wichtigen Termine des laufenden Schuljahrs.

E-Mail Newsletter

Zur Anmeldung für den E-Mail Newsletter klicken Sie bitte

hier

Essenplan

Informationen zur Teilnahme am Mittagessen erhalten Sie auf folgender Internetseite https://www.catering-luckau.de/

(externer Link – für den Inhalt übernehmen wir keine Verantwortung)

Tolle Leistungen beim diesjährigen Leichtathletik-Sportfest

Tolle Sportplatzvorbereitung, tolles Wetter, tolle Leistungen, toller Wettkampf – so könnte das Leichtathletik- Sportfest in diesem Jahr zusammengefasst werden. Aber das wäre viel zu kurz kommentiert.

Schon bei den 9. und 10. Klassen (diese begannen mit ihren vier Disziplinen: 100 m, Weitsprung, Kugelstoßen und 800 m-Lauf) gab es viele neue persönliche Bestleistungen und einige hervorragende Schulrekorde. Hervorzuheben sind ganz besonders die 11,6 Sekunden von Maximilian Freitag aus der 9. Klasse über 100 m. Der alte Rekord wurde regelrecht pulverisiert. Auch in der 10. Klasse gab es über die gleiche Distanz einen neuen Schulrekord. Inhaber ist jetzt Max Lehmann mit 11,9 Sekunden. Auch Johannes Hesse glänzte im Anschluss über 100 m mit einem neuen Schulrekord für die              7. Klassen (13,1 Sekunden). Johannes sprang auch im Weitsprung auf sehr gute 4,86 m, eine Weite, die lange nicht mehr erreicht wurde. Henry Krupsky aus der achten Klasse wuchtete seine Kugel       (4 kg) auf die tolle Weite von 11,74 m. Er ärgerte sich dennoch, erreichte er doch im Unterricht schon Weiten über 12 m. Ebenfalls auf sehr gute 11,40 m kam mit der Kugel (5 kg) Tim Zock aus der 9. Klasse. Er wurde damit klarer Schulmeister. Im Kugelstoßen der Mädchen der achten Klassen war es sehr spannend. Es siegte mit 8,52 m ganz knapp Anna Gurran vor Djamina Heilmann (8,51 m). Mit 5,21 siegte in den neunten Klassen im Weitsprung Maximilian Freitag. Mit dieser Weite hätte er sogar in der zehnten Klasse gewonnen. Maximilian setzte dann auch den Schlusspunkt des Sportfestes. Im abschließenden 800 m-Lauf siegte er mit neuem Schulrekord von 2:23,2 Minuten. Eine Super-Zeit, an der sich andere Sportler „die Zähne ausbeißen“ werden.

Dies waren die herausragenden Leistungen, jedoch haben viele Schüler auch ihre persönlichen Bestleistungen verbessert. An alle, ob Platzwarte, Schülerinnen und Schüler, Stationsleiter, Klassenbetreuer und auch das Organisationsteam um Herrn Block und Frau Jeschke sagt die Fachkonferenz Sport ein ganz großes Dankeschön.

  1. Ehrlich -Fachkonferenz Sport

Kommentare sind geschlossen.