Ein Geizkragen und sein Weihnachtsfest

Jeder hat schon einmal vom Geist der Weihnacht gehört. Aber nicht der, der die Geschenke unter die Bäume packt oder die besten Schnäppchen verrät. Wir vom Jahrgang 9 haben den Geist der vergangenen, der heutigen und der zukünftigen Weihnacht gesehen…

Das Bundes- und Landesprogramm „Aufholen nach Corona“ hat uns die Möglichkeit gegeben am Mittwoch, dem 30.12.22, in der Mehrzweckhalle in Lübben die Inszenierung des Klassikers „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens zu sehen. Das Ensemble der Schlossfestspiele Ribbeck erweckte in 90 Minuten die Geschichte des Geizhalses Scrooge zum Leben, der erst verbittert und allein ist und nur durch den Besuch der Geister in der Nacht versteht, dass der wahre Sinn von Weihnachten aus Gemeinschaft und geteilten Erlebnissen besteht.

Auch wenn es an einigen Stellen etwas albern auf uns wirkte, war es doch eine gelungene Inszenierung der Geschichte, die den meisten von uns schon aus der Kindheit vertraut ist.