Unsere Potentialanalyse im Jahrgang 7

Unsere Schule hat es sich auf die Fahne geschrieben, dass wir Schritt für Schritt auf unser zukünftiges Leben, insbesondere auf die Berufswahl, vorbereitet werden. In der 7. Klasse beginnen wir mit der Potentialanalyse, bei der wir herausfinden können, wozu wir in der Lage sind und welche Fähigkeiten und Fertigkeiten in uns schlummern.

Für alle 7. Klassen fand dieser Tag auf „Die Insel“ statt, sodass wir außerhalb unserer gewohnten Lernumgebung sein durften bzw. auch andere Betreuer hatten.

In Gruppen eingeteilt (nach Farben) hatten wir verschiedene, meist anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. So sollte z.B. ein Auto der Zukunft aus Papier und Holzstäbchen konstruiert und im Anschluss vorgestellt sowie auch beworben werden. Eine andere Herausforderung stellte die „Seenotrettung“ mit einer Decke dar. Hier waren Teamgeist und Findigkeit gefragt. Dies galt auch für das Bauen einer Murmelbahn aus Papier!

Über unsere Zukunft sollten wir uns Gedanken machen, als wir einen Fragebogen ausfüllen mussten, mithilfe dessen wir herausfinden konnten, welcher Beruf einmal möglich wäre. Hier hatten einige kleinere Probleme, da es nicht einfach ist, sich selbst einzuschätzen.

Eine sehr interessante Aufgabe war zu lösen, als wir uns als Stadtplaner zu betätigen hatten. Vorstellungskraft und Kreativität sind hier besonders gefragt gewesen.

Zu den bisher genannten Aktivitäten kamen noch das Entknoten eines Seils in der Gruppe oder das Basteln eines Origami dazu.

Wir haben an diesem Tag viel erlebt, da wir uns auf unbekannte Herausforderungen einlassen mussten sowie einige neue Seiten an uns entdecken konnten.

Wir möchten uns für diesen gelungenen Tag recht herzlich bei den Betreuern der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH und bei den Mitarbeitern „Die Insel“ bedanken, die das alles ermöglicht haben.

Eure Schüler der Klassen 7/1 – 7/4 und die Kolleginnen und Kollegen des Jahrgang 7.