Kalender

Der aktuelle Kalender enthält alle wichtigen Termine des laufenden Schuljahrs.

E-Mail Newsletter

Zur Anmeldung für den E-Mail Newsletter klicken Sie bitte

hier

Essenplan

Informationen zur Teilnahme am Mittagessen erhalten Sie auf folgender Internetseite https://www.catering-luckau.de/

(externer Link – für den Inhalt übernehmen wir keine Verantwortung)

Regionalfinale im Handball erreicht

Unsere Jungen gewinnen das diesjährige Kreisfinale „Jugend trainiert…“

In diesem Jahre nahmen je drei Jungen- und Mädchenmannschaften am Handball-Kreisfinale in Lübben („Blaues Wunder“) teil.

Unser Jungenteam der Klassen 9/10 war dabei.

Gleich im ersten Spiel kam es zum Stadtderby gegen das Paul-Gerhardt-Gymnasium. Auf keinen Fall  verlieren, war die Zielstellung. Jedoch „verschlief“ unsere Mannschaft die ersten Minuten regelrecht.

2:0 führte das Gymnasium nach drei Minuten. Noch kamen die spielerischen und körperlichen Vorteile unserer Jungs nicht zum Tragen. Bis zum 3:2 für uns (nach fünf Minuten) war es ein zähes Spiel. Dann ging ein Ruck durch das Spreewaldteam. Kontinuierlich wurde der Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auf 8:2 ausgebaut. Mehr als nur eine Vorentscheidung. Im zweiten Spielabschnitt stand es recht schnell 11:3. Es bekamen alle Spieler ihre Einsatzzeiten. Am Ende stand ein klares 14:6 auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Turnierspiel gewann dann das Humboldt-Gymnasium aus Eichwalde mit 14:7 gegen das Lübbener Gymnasium. Es kam zum entscheidenden Spiel. Mit einem Unentschieden gegen das Eichwalder Team wären unsere Jungs Turniersieger und hätten das Regionalfinale erreicht.

Es sollte aber, so die Zielstellung des Betreuers, ein Sieg werden, denn auf Unentschieden im Handball „zu gehen“ ist sehr risikoreich.

Unser Team beherzigte die Forderung. Trotz einiger Fehlwürfe stand es zur Halbzeit 6:1 für uns.

Garant dafür war eine äußerst gute und konsequente Deckungsarbeit. Philipp Görick nahm mit einer Manndeckung den gegnerischen Spielgestalter aus dem Spiel. Ganz selten kam Eichwalde zu einem Torabschluss. Und wenn doch, dann stand noch Max Ihl dahinter im Tor. Im Angriff spielte Leon Riedel, Daniel Lorej und Henry Krupsky erfolgreich aus dem Rückraum. Auch über die Außenpositionen waren Tom Seegert und Justin-Cameron Schmidt erfolgreich. Am Kreis „netzte“ Jimmy Hobeck seine Würfe ein.

Bis zum 11:2 (Mitte der 2. Halbzeit) lief unser Spiel „rund“. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich danach Leichtfertigkeiten ein. Eichwalde verkürzte noch einmal auf 11:7 (Endstand). Mehr als eine Ergebniskorrektur gelang dem fairen Gegner jedoch nicht mehr.

Mit diesem Turniersieg gelang nach fünf Jahren wieder einem Team unserer Schule der Einzug in ein Regionalfinale, das diesmal am 5.1.2017 in Elsterwerda stattfindet. Dort muss sich unser Team 9/10 noch einmal steigern, denn die anderen Kreissieger werden weitaus stärkere Gegner sein.

Carsten Ehrlich

kl910-haba-2016klein

Kommentare sind geschlossen.