Biologieunterricht einmal anders …

Der 10er Jahrgang besuchte das Plastinarium. Nach circa einer Stunde Zugfahrt erreichten wir die ehemalige Fabrikhalle für Hüte und jetzige Plastinatsstätte in der Nähe des Bahnhofs von Guben. Dort erkundeten wir die Anatomie des Menschen und anderer Säugetiere, von dem Bewegungsapparat bis hin zum Nervensystem. Der Ausstellungsbesuch erweckte viel Interesse bei den Schülerinnen und Schülern. Unter anderem ermöglichte die Gruppenführung spannende und überraschende Fakten rund um den menschlichen Körper, wie z.B. sechs Finger an einer Hand.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Ausstellung eine Vielzahl von Ganzkörperplastinaten zeigt, die den detailgetreuen Blick auf Muskeln, Knochen, Sehnen, Nerven, Blutgefäße und Organe öffnen und den Lerneffekt für Jugendliche im Fach Biologie fördern.